Shoutbox  

Resimami - 12/08/2016 - 18:22

Hi, das tut mir leid! Ihr solltet wissen, das der MXSascha am Anfang des Jahres verstorben ist! Einzelheiten weiss ich leider keine!LG Rene Meine damals hinterlegte E-Mailadresse ist noch aktuell

stevenson - 01/04/2016 - 02:56

Die ham's verdient, Helmut;)

stefan - 31/03/2016 - 17:07

hallo jungs :D

celicabaden - 29/03/2016 - 23:23

bist du aber ein Böser lol

stevenson - 27/03/2016 - 12:56

Na, ihr verdammten Bots, ihr habt habt schon über 2 Wochen lang nix mehr geschrieben. Hat euch endlich der Rost geholt?

Cancel
   

Kontaktaufnahme  

   


Fahrkodex

 

Unser Fahrkodex gilt rennübergreifend für alle Veranstaltungen, solange keine anderweitigen Regelungen aufgeführt werden.

 

1. AUF DER STRECKE BLEIBEN

ES IST INNERHALB DER STRECKENBEGRENZUNG ZU FAHREN!
Die Streckenbegrenzung (weiße Linie) darf nicht mit mehr als 2 Rädern überfahren werden.

2. BERÜHRUNGSLOSES FAHREN / ÜBERHOLVORGANG

DER HINTERE FAHRER HAT IMMER AUF DEN VORDEREN FAHRER ACHT ZU GEBEN!
Es ist jegliche Behinderung oder Berührung des vorderen Fahrers absolut tabu.

- DABEI GILT:
Das Rennen gewinnt man weder in der ersten Kurve, noch in der ersten Runde. Am Start achten die hinteren Positionen darauf daß sie den Vorderen nicht drauf fahren. Beim ersten Bremspunkt gilt ganz besonders, lieber zu früh bremsen, als aufzufahren.

Ein defektes Auto hat den hinter ihm Fahrenden Platz zu machen! D.h. weg von der Idealllinie, gegebenenfalls von der Piste fahren oder stehen bleiben.

Beim Ausfahren aus der Boxengasse hat der Ausfahrende innerhalb der Ausfahrbegrenzungslinie zu bleiben. Der Ausfahrende hat auf die Ankommenden zu achten.

Die Fahrzeuge auf der Stecke haben Vorfahrt. Ein von der Strecke abgekommener Wagen hat beim Wiedereinfahren auf die Strecke auf die auf der Strecke befindenden zu achten. Die auf der Strecke fahrenden machen Platz, solange sie keinen Zeitverlust haben (also eigentlich nur auf gerader Strecke). Ansonsten muß der Abgekommene gegebenenfalls auch stehenbleiben, um ein sicheres "Wiedereinfahren" zu gewährleisten. Als von der Strecke abgekommen gilt, sobald man mit 4 Reifen außerhalb der weißen Streckenbegrenzungslinie ist.

- DER ÜBERHOLVORGANG
Der vodere Fahrer ist nicht verpflichtet, sich an irgendeine Fahrlinie zu halten, in irgendeiner Form Platz zu machen oder sich an eine bestimmte Linie zu halten. Er wählt seine Linie frei, darf also jederzeit eine Kurve zu machen. Beim Überholen ist es einzigst Aufgabe des hinteren Fahrers, den Überholvorgang berührungslos durchzuführen. Kein Schubsen. Kein Abdrängen. Kein "in der Kurve anlehnen".

ABER:
Es gilt die "Halbe-Wagen-Regel": Solange der Überholer nicht mindestens zur Hälfte des Wagens neben dem zu Überholendem fährt, muß der Überholer zurückstecken, sobald es in eine Kurve geht, und der Vorausfahrende die Kurve zumacht. Erst auf mindestens halber Wagenhöhe muß der Vodermann entsprechend Platz lassen.

Der Überholte hat Platz zu machen, solange er dadurch keinen Zeitverlust erleidet (also eigentlich nur auf gerader Strecke).

Verboten ist absichtliches Behindern des Überholers, wie z.B. Schlangenlinie auf gerader Strecke fahren, oder auf einer schmalen langen Geraden in der Mitte zu fahren, so daß ein Überholer aufs Gras muß, um vorbeizukommen.

Kein Zick-Zack fahren und kein Spurwechsel kurz vor einem Bremspunkt.

Ein wesentlich schnellerer Wagen ist vorbeizulassen, auch wenn ein Zeitverlust eintritt. Als wesentlich schneller gilt ein Wagen, der einen Überholvorgang innerhalb 0,5 sek. abschließt.

Ein überrundeter Wagen hat schnelleren Platz zu machen, auch wenn diese die 0,5 Sekundenregel nicht erreichen.


- BEI PLATZIERUNGSGEWINN DURCH BEHINDERUNG IST ÜBERHOLTER WIEDER VORBEIZULASSEN
Natürlich kommt es vor, daß man den anderen berührt, das läßt sich selbst bei größtmöglicher Rücksicht nicht verhindern. Sollte eine Berührung jedoch zur Folge haben, daß man dadurch den anderen überholt, so muß man ihn sofort wieder vorbeilassen. Gelingt es anderen dadurch, an einem selbst auch noch mit vorbeizukommen, muß das in Kauf genommen werden.
Dazu zählt also z.B. ein klarer Abschuß beim Anbremsen aber auch ein in die Bande Drängen beim in der Kurve Überholen.

Ob so ein Vorfall unabsichtlich oder absichtlich passiert, ist völlig egal! Wenn ich einen Vorteil durch eine Berührung bekomme, muß ich diesen Vorteil wieder hergeben.

- NEBENEINANDER FAHREN
Bei zwei (oder 3) Nebenherfahrenden muß jeder seine Seite halten, solange man nebenher fährt. D.h. bei Kurven entsprechend außen / mittig / innen bleiben. Die Kurven schneiden (z.B. S-Kurven) ist in dem Fall verboten. Ist das nicht möglich, weil die Straße z.B. enger wird, müssen immer die Kurvenäußeren zurückstecken. Auf enger werdenden Geraden gilt die Autobahnregel, d.h. Rechts vor Mitte vor Links hat Vorfahrt.

3. STRAFEN

- STRAFEN
Bei Regelverstößen können Strafen verhängt werden. Wie und in welcher Form diese verhängt werden, wird in jedem Rennen durch die Rennleitung individuell geregelt.
Es können Zeitstrafen, Punktstrafen oder auch Disqualifikationen verhängt werden.
 



 

   

Wer ist online?  

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login / Registrieren  

   

Nachrichten  

Sie sind nicht eingeloggt.

   

letzte Forumsbeiträge  

  • Keine Beiträge vorhanden
   
© ALLROUNDER